Therapeutisches Arbeitsgebiet

Therapeutisches Arbeitsgebiet

Die Autismus-Therapie Weser-Ems gGmbH ist eine wachsende Einrichtung, die mit ihrer integrativen Arbeit seit nunmehr 40 Jahren praktiziert. Unsere mobilen, ambulanten Angebote und Therapiestandorte im gesamten Raum Weser-Ems und darüber hinaus ermöglichen den Betroffenen eine möglichst wohnortnahe Versorgung. In diesem Zuge haben wir die Möglichkeit, Stellen neu zu schaffen. In der Regel suchen wir Mitarbeitende aus den Bereichen Heilpädagogik/(Sozial-) Pädagogik, Psychologie oder vergleichbarer Fachrichtungen. Unsere Autismus-Therapiezentren in der Region Weser-Ems sind an den Standorten Meppen, Emden, Oldenburg, Bassum und Leer.

Unsere Verträge sind i.d.R. zunächst begrenzt auf 1 Jahr mit der Möglichkeit zur Verlängerung und einer späteren Festanstellung.

Die Autismus-Therapie Weser-Ems gGmbH ist eine ambulante Therapieeinrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störungen in freier Trägerschaft. Neben den Autismus-Therapiezentren bieten wir ambulante Unterstützung für Schulkinder und Studierende, sowie mobile pädagogische Hilfen im Bereich der ambulanten Wohnbetreuung.
Die Einrichtung besteht seit 1979, ist aus einer Initiative von Eltern mit autistischen Kindern hervorgegangen und wird schwerpunktmäßig über die Eingliederungshilfe finanziert. Neue Mitarbeiter erwartet eine interessante therapeutische Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team.

Von der Bewerberin/dem Bewerber erwarten wir Berufserfahrungen im therapeutischen Bereich, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung bzw. Entwicklungsstörungen und bestenfalls in der Arbeit mit Menschen mit Autismus.

Das Aufgabengebiet umfasst die Schwerpunkte:

  • pädagogisch-therapeutische Einzelförderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus; im geringem Maße auch gruppentherapeutische Förderung
  • Behandlung von Begleitstörungen
  • Training von Sozial- und Kommunikationskompetenzen
  • Beratung der familiären Bezugspersonen und des sozialen Umfeldes (z.B. Schule)
  • Hilfeplangespräche mit den Jugend-/Sozialämtern
  • Pädagogisch-therapeutisches Handeln im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kooperation mit anderen Einrichtungen
  • ggf. Therapieangebote an kooperierenden Schulen
  • Erstellung von Berichten zur Antragsstellung und Dokumentationen der therapeutischen Arbeit

Anforderungen an die/den Bewerberin/-er:

  • Fähigkeit zur sensiblen Kommunikation mit Menschen mit Autismus und deren Bezugsfeld
  • Interesse am Fachaustausch mit Kolleg*innen
  • sehr gute Selbstorganisation, Belastungsfähigkeit sowie Interesse an eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Freude an der Aneignung neuer Arbeitsbereiche und Methoden
  • Interesse an der Mitgestaltung von Veränderungsprozessen der Einrichtung
  • Flexibilität der Arbeitszeit (Schwerpunkt: Nachmittag, früher Abend)
  • Sicherheit und Gewandtheit im schriftlichen Ausdruck; Grundkenntnisse in MS-Office (besonders Word, Excel, Powerpoint und Outlook)

Durch regelmäßige Fortbildung und Inter- und Supervision sowie die Möglichkeit, sich an der Entwicklung und Außendarstellung der Einrichtung (z.B. Fortbildungen) aktiv zu beteiligen, fördern wir den Erwerb zusätzlicher beruflicher Kompetenzen und bieten so engagierten Mitarbeitern ein – auch nachhaltig – interessantes Betätigungsfeld.

Wenn Sie Interesse an einer Arbeit bei uns haben, schicken Sie Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung unter Nennung ihres frühestmöglichen Arbeitsbeginns und Ihrer Vorstellung bzgl. der wöchentlichen Arbeitszeit – bitte ausschließlich per Mail – an:

Personalabteilung:
E-Mail: personal@autismus-weser-ems.de